Neues Einsatzfahrzeug für Herrenchiemsee

15. April 2021
Feuerwehr

Die Feuerwehr Prien am Chiemsee ist für den Schutz des Neuen und Altes Schlosses sowie der gesamten Herreninsel zuständig. Dabei wird die Priener »Festland Feuerwehr« durch die »Insellöschgruppe« der FFW Prien unterstützt. Aufgrund der Insellage müssen die Festland-Feuerwehrautos mit einer Autofähre auf die Insel übergesetzt werden. Damit im Ernstfall schnell Hilfe geleistet werden kann, verfügt die FFW über Fahrzeuge, die dauerhaft auf der Herreninsel stationiert sind. So besitzt die Löschgruppe ein eigenes Einsatzfahrzeug (TSF) und die Priener Wehr ein Löschgruppen-Fahrzeug. Dieses gelangt im Alarmfall mit den Festland-Feuerwehrlern auf dem Mannschaftsboot zur Insel. Herrenchiemsee befindet sich im Besitz des Freistaats Bayern und damit ist dieser auch für den Unterhalt der »Insel-Feuerwehr« zuständig.

Nach gut 33 Jahren Feuerwehrdienst wurde das Löschgruppenfahrzeug nun in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Es wurde 1988 für die Staatliche Feuerwehrschule Würzburg gefertigt und nach dem Dienst dort 2004 an die Herreninsel übergeben. Beim »neuen« Löschgruppen-Fahrzeug handelt es sich erneut um ein Fahrzeug, das für den Ausbildungsdienst in Würzburg eingesetzt wurde; nun aber nicht mehr dafür geeignet ist. Für den Dienst auf der Herreninsel erfüllt es jedoch alle Anforderungen. Durch die beiden Hauptamtlichen der Feuerwehr Prien, dem stellvertretenden Kommandanten Johannes Herzinger und Klaus Kollmannsberger, wurde das Fahrzeug entsprechend der Besonderheiten der Insel umgebaut. Es handelt es sich um den Typ LF16/12 des Herstellers Magirus aus dem Jahr 2004. Im neuen Fahrzeug ist Platz für neun Feuerwehrler sowie für 2.000 Liter Wasser. Zudem gehören vier Atemschutzgeräte, acht Reserveflaschen, ein Greifzug, Unterbaumaterial, ein Wasserlüfter, ein Hebekissensystem, Wasserwerfer, Lichtmast, Schnellangriff und vieles mehr zur Ausstattung.

Das neue Fahrzeug steht ab sofort für den Einsatzdienst auf der Herreninsel bereit.