Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr Prien

18. Januar 2019
Feuerwehr
19 Einsätze in 15 Tagen

In der erste Januarhälfte wurde die Feuerwehr Prien zu 19 Einsätzen gerufen, wobei 16 Einsätze innerhalb der letzten sieben Tage stattfanden. Die schneereiche Witterung der letzten Tage sorgte für zahlreiche Einsätze.

So mussten wir unter anderem Bäume von Straßen entfernen, Dächer von Schneeverwehungen befreien, um Dachlawinen zu verhindern. Besonders häufig wurden wir auf die Autobahn gerufen, wo wir bei fünf schweren Unfällen gefordert waren.

Die Autobahneinsätze dauerten teilweise bis zu 10 Stunden. Der Grund hierfür waren die Witterungsbedingungen und die aufwendigen Bergungsarbeiten, welche mit Unterstützung des THWs und LKW-Bergungsunternehmen durchgeführt werden mussten.

Neben den Arbeiten auf der Autobahn musste teilweise der Verkehr auf Landstraßen geregelt werden und auf Nebenstraßen liegen gebliebene PKW und LKW befreit werden.

Ebenso war die Feuerwehr Prien einen Tag in Sachrang zum Befreien von Hausdächern von den großen Schneelasten eingesetzt.

Auch ruhte der normale Einsatzdienst nicht, sondern wir mussten zu fünf Alarmen von Brandmeldeanlagen, einer Tragehilfe für den Rettungsdienst und einen vermeintlichen LKW Brand auf der Autobahn ausrücken.

Neben den Einsatzdienst wurden am vergangenen Samstag von etwa 25 Mann und mehreren Fahrzeugen zahlreiche Hydranten an wichtigen Orten aus teils meterhohen Schneebergen ausgegraben, damit die Löschwasserversorgung sichergestellt ist.