Brandgefahr in der Weihnachtszeit

22. Dezember 2018
Feuerwehr

In der Vorweihnachtszeit werden viele Wohnungen mit Adventskränzen, Gestecken, Weihnachtsbäumen und Kerzen dekoriert, um eine Weihnachtliche Atmosphäre zu erzeugen. Leider sind ausgerechnet diese Dinge die Hauptursache für Brände.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Prien a. Chiemsee rät daher zum vorsichtigen Umgang mit offenen Feuer!

* Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen, auch beim kurzen Verlassen des Raumes die Kerze ausmachen.

* Adventskränze und Kerzen sollten immer auf feuerfesten Untergrund gestellt werden.

* Kerzen an Adventskränzen oder Gestecken gut fixieren, so dass sie nicht umkippen können.

* Stark abgebrannte Kerzen nicht mehr anzünden. Da die Kerzen eines Adventskranzes meist auf einen Draht gesteckt werden kann der Draht heiß werden. Dadurch kann das Wachs schmelzen und der brennende Docht in den Kranz fallen.

* Offenes Feuer sollte immer mit ausreichenden Abstand zu brennbaren Gegenständen (z.B. Vorhänge, Kissen, Tischdecken usw.) aufgestellt werden.

* Tannenbaumfuß sollte immer im Wasser stehen, verhindert das schnelle austrocknen des Baumes.

* Ein Feuerlöscher (Schaum) sollte immer im Haus greifbar sein und Rauchmelder montiert.

* Kinder sollten auf die Gefahr von offenen Feuer sensibilisiert werden.

Im Brandfall die 112 wählen.

Wir sind auch in der Weihnachtszeit für Sie da!!

 

Ihre Freiwillige Feuerwehr wünscht Ihnen besinnliche und ruhige Weihnachten.