Brand Wohnhaus

Kurz vor Mitternacht wurden wir zu einem Zimmerbrand am Herrnberg alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen ausgedehnten Wohnhausbrand handelt, sofort erfolgte eine Erhöhung der Alarmstufe und weitere umliegende Feuerwehren wurden alarmiert. Mehrere Trupps unter schweren Atemschutz übernahmen den Innenangriff, weitere Atemschutztrupps gelangten mittels Steckleitern auf das Dach und den Balkon, von dort aus übernahmen sie die Brandbekämpfung von außen. Ebenso wurden mehrere Schlauchleitungen aufgebaut, um das benötigte Löschwasser sicherzustellen. Beide Bewohner wurden vom Rettungsdienst medizinisch Erstversorgt und  in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen 03.00 Uhr morgens konnten alle Feuerwehren wieder abrücken und die Einsatzbereitschaft in Ihren Gerätehäusern wieder Herstellen. Am Feuerwehrhaus in Prien wurde der Gerätewagen "Atemschutz" der Feuerwehr Rosenheim aufgestellt, um Ersatzatemschutzgeräte auszugeben. Nur eine Brandwacht der Feuerwehr Prien blieb mit zwei Fahrzeugen und fünf Kameraden vor Ort. Um 08.00 Uhr morgens wurden die letzten Gerätschaften aufgeräumt, das Gebäude nochmals kontrolliert  und die Brandwacht aufgehoben.


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 11. Juni 2021 23:36
Fahrzeuge Kommandowagen
Einsatzleitwagen
Mannschaftstransportwagen
Tanklöschfahrzeug
Drehleiter
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Rüstwagen
Mehrzweckfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Atzing, FF Prien, FF Bernau, FF Rimsting, FF Greimharting, FF Wildenwart, FF Hemhof, FF Rosenheim, Polizei, Rettungsdienst